Alle
|
Kommerzielle Nutzung zulässig

Der 3D-Druck Medizin gewinnt schon heute zunehmend an Bedeutung, auch wenn die Verbreitung des 3D-Drucks für Heimanwender derzeit in den meisten Fällen noch eher eine Spielerei ist - doch werden beispielsweise Zahnimplantate gefertigt, kommt es auf eine hohe Genauigkeit an. Vor allem die Tatsache, dass eine individuelle Anpassung an jeden Patienten notwendig wird, hat Zahnersatz bisher so teuer gemacht. Durch den 3D-Druck Medizin sinken die Kosten in diesen Bereichen schon jetzt erheblich. Der Aufwand zur Nacharbeit wird verringert, eine Verblendung mit natürlicher Optik lässt sich viel einfacher umsetzen.


Top Bewertet
3D-Druck Medizin

Der 3D-Druck Medizin soll ab 2025 sogar transplantationsfähige menschliche Organe herstellen können. Die Fortschritte sind schon heute erstaunlich: Eine von amerikanischen Wissenschaftlern erstellte Leber überlebte bereits 40 Tage. Dabei wird eine spezielle Gelatine verwendet, die mit Zellen versetzt wird. Zur Verarbeitung muss die Masse flüssig sein, mit einer Bestrahlung durch UV-Licht kommt es zu einer kontrollierten Härtung. Gerade die Zellen, die mit dem 3D-Druck Medizin nicht konkret in Zusammenhang stehen, sind aber problematisch. Denn zur Zucht der künstlichen Zellen können keine des Organes verwendet werden, welches ersetzt werden soll - jenes ist ja krank. Umprogrammierte Stammzellen hingegen sind nicht ungefährlich, weil die Entwicklung nicht immer genau prognostiziert werden kann. Eine solche Fehlentwicklung kann auch dazu führen, das Krebsgeschwüre entstehen. Ein besonderer Vorteil ist aber dennoch die Möglichkeit, ein Netzwerk menschlicher Blutgefäße im 3D-Druck Medizin nachbilden zu können. Denn bei der Versorgung der Organe liegen heute noch die größten Schwierigkeiten.

Gelenke dank 3D-Druck Medizin: Geeignetes Material gesucht.

Bei Gelenken und Prothesen ist die Technik als solche zwar ebenfalls vorteilhaft, hier sind aber derzeit die zur Verfügung stehenden Materialien noch problematisch. Denn ein Gelenk muss nicht nur passgenau, sondern auch stabil und verschleißfest sein. Außerdem ist es wichtig, dass keine Giftstoffe abgegeben werden und das Gewebe vom menschlichen Organismus nicht abgestoßen wird. Es wird derzeit mit Hochdruck nach den geeigneten Materialien geforscht.

Alles für alle: 3D-Druck Medizin und viele weitere Kategorien gibt es auf Wamungo.